Übergangslösung vor europäischer Regelung

Konto-Eröffnung für Flüchtlinge soll einfacher werden 

+
Ein deutsches Konto eröffnen - das soll Flüchtlingen künftig einfacher gemacht werden. 

Bonn - Flüchtlingen in Deutschland wird die Eröffnung eines Kontos erleichtert. Das geht aus einem Schreiben der Finanzdienstleistungsaufsicht Bafin an die Kreditwirtschaft hervor.

Das sagte eine Sprecherin der Behörde am Dienstag in Bonn. Sie bestätigte damit einen Bericht des "Handelsblatt".

Es handelt sich den Angaben zufolge um eine Art "Übergangslösung", bis im ersten Quartal nächsten Jahres eine ohnehin vorgesehene europäische Regelung umgesetzt wird. Viele Flüchtlinge benötigten aber schon jetzt ein Konto, um etwa staatliche Hilfsgelder zu bekommen oder den Zahlungsverkehr mit ihrem Heimatland abzuwickeln. 

Einige der von den Ausländerbehörden ausgestellten Dokumente entsprächen aber nicht den "Formvorschriften" für die Kontoeröffnung, obwohl sie "materiell ausreichend" seien, sagte die Sprecherin. Mit dem Bafin-Schreiben würden diese Vorschriften nun "angepasst". Die für 2016 geplante Umsetzung der Zahlungskontenrichtlinie der EU soll dann generell den Zugang zu einem Bankkonto erleichtern. 

Die EU sieht sich derzeit mit einer beispiellosen Flüchtlingsbewegung konfrontiert. Allein in Deutschland wird für dieses Jahr mit der Ankunft von 800.000 Flüchtlingen gerechnet.

AFP

Kommentare

Meistgelesen

Erstes CDU-Wahlversprechen: Keine Steuererhöhungen
Erstes CDU-Wahlversprechen: Keine Steuererhöhungen
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Beschämend: Debatte zu Aleppo im Bundestag - und keinen interessiert es
Beschämend: Debatte zu Aleppo im Bundestag - und keinen interessiert es
Bis zu 20.000 Euro: Familien sollen Geld für Hausbau erhalten
Bis zu 20.000 Euro: Familien sollen Geld für Hausbau erhalten
Viele BKA-Bewerber scheitern am Deutschtest
Viele BKA-Bewerber scheitern am Deutschtest