Gabriel: Bund gibt Extra-Milliarden für Energiesparen

+
Wirtschaftsminister Gabriel: "Die sauberste und günstigste Energie ist die, die gar nicht verbraucht wird." Foto: Bernd von Jutrczenka

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung gibt bis 2020 zusätzlich sechs Milliarden Euro für Anreize zum Energiesparen aus, um ihre gefährdeten Klimaschutzziele noch zu erreichen.

Dafür werden mehrere Förderprogramme gestartet - etwa zur Vermeidung von Abwärme in der Industrie sowie für den Einbau moderner Stromzähler und Wärmepumpen. Dafür stehen zwischen 2016 und 2020 insgesamt über 17 Milliarden Euro bereit, das sind sechs Milliarden mehr als bislang.

Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) sagte in Berlin: "Die sauberste und günstigste Energie ist die, die gar nicht verbraucht wird." Mit mehr Energieeffizienz sollen 25 bis 30 Millionen Tonnen Kohlendioxid eingespart werden. Schwarz-Rot läuft Gefahr, das eigene Ziel zu verpassen, Deutschlands CO2-Ausstoß bis 2020 gegenüber 1990 um 40 Prozent zu reduzieren.

Kommentare

Meistgelesen

Merkels Appell an ihre Partei: „Ihr müsst mir helfen“
Merkels Appell an ihre Partei: „Ihr müsst mir helfen“
Erstes CDU-Wahlversprechen: Keine Steuererhöhungen
Erstes CDU-Wahlversprechen: Keine Steuererhöhungen
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Beschämend: Debatte zu Aleppo im Bundestag - und keinen interessiert es
Beschämend: Debatte zu Aleppo im Bundestag - und keinen interessiert es
Wie ein Pegida-Redner zum mutmaßlichen Moschee-Bombenleger wurde
Wie ein Pegida-Redner zum mutmaßlichen Moschee-Bombenleger wurde