Kamen mit Flüchtlingen nach Deutschland

BKA ermittelt gegen 19 Islamisten

Berlin - Das Bundeskriminalamt (BKA) führt bundesweit mittlerweile 19 Ermittlungsverfahren gegen mutmaßliche Islamisten, die gemeinsam mit Flüchtlingen unkontrolliert nach Deutschland gekommen sein sollen.

Bei den Verdächtigen handele es sich womöglich um Mitglieder sowie Unterstützer terroristischer Organisationen oder Kriegsverbrecher, wie das BKA auf Anfrage der Nachrichtenagentur AFP mitteilte.

Demnach gingen bei der Behörde bislang 232 Hinweise auf mutmaßliche "Kämpfer oder Angehörige, Unterstützer sowie Sympathisanten islamistischer terroristischer Organisationen" ein. Unter den Tippgebern seien auch Flüchtlinge in Asylverfahren.

Den Hinweisen gehen Polizei und Verfassungsschutzbehörden laut BKA "in jedem Einzelfall unverzüglich nach". Dabei stünden sie "auch mit europäischen und internationalen Partnern in engem Austausch".

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Meistgelesen

Merkels Appell an ihre Partei: „Ihr müsst mir helfen“
Merkels Appell an ihre Partei: „Ihr müsst mir helfen“
Erstes CDU-Wahlversprechen: Keine Steuererhöhungen
Erstes CDU-Wahlversprechen: Keine Steuererhöhungen
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Beschämend: Debatte zu Aleppo im Bundestag - und keinen interessiert es
Beschämend: Debatte zu Aleppo im Bundestag - und keinen interessiert es
CDU-Parteitagsbeschluss zum Doppelpass: Merkel legt Veto ein
CDU-Parteitagsbeschluss zum Doppelpass: Merkel legt Veto ein