Bericht: UN-Generalsekretär Ban Ki Moon besucht Nordkorea

+
Es wird erwartet, dass Ban Ki Moon auch Machthaber Kim Jong Un treffen wird. Foto: Salvatore Di Nolfi

Seoul/New York (dpa) - UN-Generalsekretär Ban Ki Moon wird nach einem südkoreanischen Medienbericht in dieser Woche zum ersten Mal das weithin isolierte Nordkorea besuchen.

Es sei unklar, ob der Südkoreaner Ban um diesen Besuch gebeten habe oder ob ihn das kommunistische Regime in Pjöngjang eingeladen habe, berichtete die Nachrichtenagentur Yonhap am Montag unter Berufung auf einen Informanten bei den Vereinten Nationen in New York. Wann der Besuch stattfinden soll, war unklar.

Ein Sprecher Bans bestätigte die Angaben nicht. Der Generalsekretär habe aber wiederholt gesagt, er sei bereit, "eine Rolle zu spielen, um den Dialog sowie Stabilität und Frieden auf der koreanischen Halbinsel zu fördern", hieß es.

Es werde erwartet, dass der UN-Chef bei seinem ersten Besuch in Nordkorea auch Machthaber Kim Jong Un treffen wird und dass beide dabei auch über das umstrittene nordkoreanische Atomprogramm sprechen werden, berichtete Yonhap. Es wäre der erste Besuch eines UN-Generalsekretärs in dem Land seit mehr als 20 Jahren.

Ban hatte mehrfach seine Bereitschaft zu einem Besuch in Nordkorea in der Hoffnung geäußert, dadurch auch die Beziehungen zwischen beiden koreanischen Staaten zu verbessern. Allerdings hatte Nordkorea im Mai dieses Jahres nach anfänglicher Zusage eine geplante Reise Bans zum innerkoreanischen Industriepark in der grenznahen Stadt Kaesong doch nicht erlaubt. Die Absage wurde in Südkorea auch als Brüskierung Bans gewertet.

Kommentare

Meistgelesen

Merkels Appell an ihre Partei: „Ihr müsst mir helfen“
Merkels Appell an ihre Partei: „Ihr müsst mir helfen“
Wie ein Pegida-Redner zum mutmaßlichen Moschee-Bombenleger wurde
Wie ein Pegida-Redner zum mutmaßlichen Moschee-Bombenleger wurde
Erstes CDU-Wahlversprechen: Keine Steuererhöhungen
Erstes CDU-Wahlversprechen: Keine Steuererhöhungen
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an
Beschämend: Debatte zu Aleppo im Bundestag - und keinen interessiert es
Beschämend: Debatte zu Aleppo im Bundestag - und keinen interessiert es