"Bild"-Bericht

Um so viel will die Regierung Hartz IV anheben

+
Das Bundeskabinett will die Erhöhung offenbar am 23. September beschließen.

Berlin - Hartz-IV-Empfänger sollen einem Bericht der "Bild"-Zeitung zufolge im kommenden Jahr mehr Geld erhalten. Allerdings ist die Summe wohl kleiner, als sich das viele erhofft hatten.

Der Regelsatz für Alleinstehende soll dann auf 404 Euro pro Monat steigen, wie die Zeitung unter Berufung auf einen Entwurf der Bundesregierung berichtet. Das entspräche fünf Euro mehr im Monat. Bei Paaren soll der Satz demnach um vier auf 364 Euro je Partner steigen. Der Satz für Kinder von Hartz-IV-Empfängern (0 bis 6 Jahre) solle um drei Euro auf 237 Euro steigen.

Wie das Blatt weiter berichtete, will das Bundeskabinett die Erhöhung am 23. September beschließen. Der Bundesrat soll demnach am 25. September zustimmen. Zum Jahreswechsel 2014/2015 war der Regelsatz für Alleinstehende um acht auf 399 Euro angehoben worden.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Bundespräsidentenwahl 2016 in Österreich: Das sagen die Umfragen und Prognosen
Bundespräsidentenwahl 2016 in Österreich: Das sagen die Umfragen und Prognosen
Bis zu 20.000 Euro: Familien sollen Geld für Hausbau erhalten
Bis zu 20.000 Euro: Familien sollen Geld für Hausbau erhalten
Beschämend: Debatte zu Aleppo im Bundestag - und keinen interessiert es
Beschämend: Debatte zu Aleppo im Bundestag - und keinen interessiert es
Verkehrssündern drohen höhere Bußgelder
Verkehrssündern drohen höhere Bußgelder
Seehofer erleidet erneut Schwächeanfall
Seehofer erleidet erneut Schwächeanfall