Mindestens 15 Verletzte

New York: Busunglück am Times Square

+
In New York sind zwei Touristenbusse zusammengestoßen.

New York - Mitten auf dem Times Square sind zwei Touristenbusse aus noch unbekannter Ursache zusammengestoßen. Mindestens 14 Menschen wurden verletzt, drei von ihnen schwer.

Beim Zusammenstoß zweier Touristenbusse mitten auf dem New Yorker Times Square sind mindestens 15 Menschen verletzt worden. Die Doppeldecker seien aus zunächst unbekannter Ursache seitlich gegeneinander gefahren und hätten dabei eine Ampel umgerammt, berichteten US-Medien am Dienstag. Einer der Busse sei fast leer, ein anderer mit mehreren Touristen besetzt gewesen. Herumfliegende Glassplitter und Busteile verletzten bei dem Vorfall am Montagnachmittag (Ortszeit) mindestens 14 Menschen, drei von ihnen schwer. Auch mindestens ein Insasse der Busse wurde verletzt.

Das Unglück ereignete sich mitten auf dem besonders bei Touristen beliebten Platz, direkt neben einem Verkaufsstand, an dem vergünstigte Tickets für Broadway-Shows angeboten werden und wo stets eine lange Schlange vor steht. „Wir hatten sehr, sehr viel Glück, dass nicht noch mehr Menschen verletzt wurden“, sagte der stellvertretende Feuerwehr-Chef von New York, Roger Sakowich, der „New York Times“.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Klage gegen Flaschensammlerin sorgt für Empörung
Klage gegen Flaschensammlerin sorgt für Empörung
Erfinder des Big Mac mit 98 gestorben
Erfinder des Big Mac mit 98 gestorben
Frau liegt über ein Jahr tot in Wohnung - Nachbarn merkten nichts
Frau liegt über ein Jahr tot in Wohnung - Nachbarn merkten nichts
Gut versteckt: Erbe findet Millionen-Euro-Goldschatz
Gut versteckt: Erbe findet Millionen-Euro-Goldschatz
Betrunkener versinkt nach Unfallflucht im Moor
Betrunkener versinkt nach Unfallflucht im Moor