Im Süden scheint weiter die Sonne

+
Krokusse blühen in Berlin auf einer Wiese im Friedrichshain. Foto: Soeren Stache

Offenbach (dpa) - Heute überwiegt im Norden meist starke Bewölkung aber nur ganz vereinzelt fallen ein paar Tropfen. Richtung Süden bleibt es nach Nebelauflösung sonnig und trocken.

Die Temperatur steigt nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes auf 10 Grad im Norden und in Südbayern und bis zu 17 Grad im Westen und Südwesten. Der Wind weht schwach, meist kommt er aus östlicher Richtung.

In der Nacht zum Dienstag ist es im Norden oft wolkig, dabei verdichten sich in der zweiten Nachthälfte die Wolken von Nordwesten her weiter und zum Morgen fallen dort erste Regentropfen. In der Mitte und im Süden ist es verbreitet klar oder gering bewölkt und trocken. Dort bildet sich örtlich Nebel. Die Temperatur sinkt auf 6 Grad im Nordwesten und bis -5 Grad an den Alpen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Studie: Wer viel flucht, ist ehrlicher
Studie: Wer viel flucht, ist ehrlicher
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich
Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich
Nackter Schwarzfahrer in Zugtoilette bei Intimrasur erwischt
Nackter Schwarzfahrer in Zugtoilette bei Intimrasur erwischt