"Bin ganz krank geworden"

Schock: Enkelin erhält SMS von toter Oma

London - Eine offenbar von ihrer verstorbenen Großmutter kommende SMS hat eine junge Frau in Großbritannien geschockt. Die Erklärung dafür fiel dann doch eher irdisch aus.

Lesley Emerson sei 2011 im Alter von 59 Jahren gestorben und mit ihren Lieblingsobjekten beerdigt worden, berichtete am Donnerstagabend die englische Regionalzeitung "Shields Gazette". Zu diesen Objekten habe auch ihr Handy gehört.

Um sich der Verstorbenen weiter nah zu fühlen, schrieb Emersons Enkelin Sheri einfach immer weiter SMS an die Nummer ihrer Oma - und erhielt in der vergangenen Woche auf einmal eine Antwort: "Ich pass' auf Dich auf", hieß es in der SMS. "Ich bin ganz krank geworden, als ich das sah", berichtete die 22-Jährige. "Ich war geschockt und wusste nicht, was ich denken soll."

Sheris Onkel rief kurzentschlossen die Handynummer an - und hatte einen Mann am Apparat, dem die Telefongesellschaft O2 die Nummer neu zugeteilt hatte. Er hatte nach eigenen Angaben gedacht, dass die vielen SMS von Sheri Scherznachrichten seiner Freunde gewesen seien. Deshalb habe er so geantwortet, was ihm nun leid tue. O2 entschuldige sich dem Bericht zufolge inzwischen dafür, die Nummer einem neuen Nutzer zugeteilt zu haben.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Meistgelesen

Erfinder des Big Mac mit 98 gestorben
Erfinder des Big Mac mit 98 gestorben
Frau liegt über ein Jahr tot in Wohnung - Nachbarn merkten nichts
Frau liegt über ein Jahr tot in Wohnung - Nachbarn merkten nichts
US-Portal rät von Verabredungen mit deutschen Frauen ab
US-Portal rät von Verabredungen mit deutschen Frauen ab
Flaschensammlerin macht besonderen Fund im Müll - und landet vor Gericht
Flaschensammlerin macht besonderen Fund im Müll - und landet vor Gericht
Obdachloser wird von Polizei verscheucht und dafür belohnt
Obdachloser wird von Polizei verscheucht und dafür belohnt