In Russland

Kinder bei Bärenangriff schwer verletzt

Wladiwostok - Immer öfter wagen sich Bären in Russland an Dörfer und Kleinstädte heran. Bei einem erneuten Bärenangriff wurden zwei Kinder schwer verletzt.

Von einem angreifenden Bären sind zwei Kinder im Fernen Osten Russlands schwer verletzt worden. Das Raubtier sei überraschend in der Nähe einer Wohnsiedlung im Raum Wladiwostok aufgetaucht und habe die Jungen im Alter von acht und zwölf Jahren attackiert, teilten die örtlichen Behörden am Freitag der Agentur Tass zufolge mit. Anwohner vertrieben den Bären. In den vergangenen Wochen habe es in dem Gebiet bereits mehr als 20 solcher Fälle gegeben, hieß es. Dabei seien ein Mensch getötet und acht Menschen verletzt worden. Sechs Bären seien erschossen worden. Auf Nahrungssuche kämen die Raubtiere immer näher an Häuser heran.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Meistgelesen

Leiche im Fass: Familie der Getöteten beklagt Ermittlungspannen
Leiche im Fass: Familie der Getöteten beklagt Ermittlungspannen
Gummibärchen mit Marihuana? 14 Highschool-Schüler im Krankenhaus
Gummibärchen mit Marihuana? 14 Highschool-Schüler im Krankenhaus
Erfinder des Big Mac mit 98 gestorben
Erfinder des Big Mac mit 98 gestorben
US-Portal rät von Verabredungen mit deutschen Frauen ab
US-Portal rät von Verabredungen mit deutschen Frauen ab
Flaschensammlerin macht besonderen Fund im Müll - und landet vor Gericht
Flaschensammlerin macht besonderen Fund im Müll - und landet vor Gericht