Mainz: Motivwagen verspotten Flüchtlingspolitik

+
"Burka-Alarm" heißt ein Mainzer Motivwagen, der die rheinland-pfälzische CDU-Chefin Julia Klöckner mit verhüllten Frauen zeigt. Foto: Fredrik von Erichsen

Mainz (dpa) - Die Debatte über den Umgang mit Flüchtlingen ist auch Thema beim Mainzer Rosenmontagszug. Ein Schwerpunkt der heute vorgestellten Motivwagen ist der Streit um die Willkommenskultur.

Dabei wird CSU-Chef Horst Seehofer als Vogelscheuche dargestellt, die auf einem Acker Flüchtlinge verscheucht. "Burka-Alarm" heißt ein Wagen, der die rheinland-pfälzische CDU-Chefin Julia Klöckner mit verhüllten Frauen zeigt.

Wagenbauer Dieter Wenger vom Mainzer Carneval-Verein (MCV) sagte, angesichts der vielen muslimischen Frauen in Deutschland sei die Zahl der Burka-Trägerinnen verschwindend gering. Klöckners Forderung nach einem Burka-Verbot sei daher "Populismus, was hier satirisch auf den Punkt gebracht werden soll".

Mainzer Rosenmontagszug

Kommentare

Meistgelesen

Klage gegen Flaschensammlerin sorgt für Empörung
Klage gegen Flaschensammlerin sorgt für Empörung
Erfinder des Big Mac mit 98 gestorben
Erfinder des Big Mac mit 98 gestorben
Frau liegt über ein Jahr tot in Wohnung - Nachbarn merkten nichts
Frau liegt über ein Jahr tot in Wohnung - Nachbarn merkten nichts
Betrunkener versinkt nach Unfallflucht im Moor
Betrunkener versinkt nach Unfallflucht im Moor
Gestohlenes Affenbaby in australischen Zoo zurückgekehrt
Gestohlenes Affenbaby in australischen Zoo zurückgekehrt