Suche gestaltete sich kompliziert

Polizei rettet verirrten Rad-Rentner aus dem Wald

Ulm - Die Polizei hat in Baden-Württemberg einen verirrten Radfahrer aus einem Wald gerettet.

Der 73-Jährige hatte sich am Freitag per Notruf gemeldet und erklärt, er sei in einem unbekannten Waldgebiet gestürzt, wie das Polizeipräsidium Ulm am Sonntag mitteilte. Über eine Handyortung konnten die Rettungskräfte das Suchgebiet bei Ummendorf südlich von Ulm eingrenzen. Allerdings konnten sie den Mann zunächst nicht entdecken. Erst als die Streifenwagen während der Telefonate mit dem Senior die Martinshörner anschalteten, konnte er genauer lokalisiert werden.

Ein Polizeihubschrauber entdeckte den aus Stuttgart stammenden Radler schließlich inmitten umgestürzter Bäume. Der entkräftete Mann wurde von der Feuerwehr geborgen und zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Meistgelesen

Party eskaliert: Gäste verwüsten Haus
Party eskaliert: Gäste verwüsten Haus
Weil er sein Opfer heiratet: Vergewaltiger entgeht Hinrichtung
Weil er sein Opfer heiratet: Vergewaltiger entgeht Hinrichtung
Gummibärchen mit Marihuana? 14 Highschool-Schüler im Krankenhaus
Gummibärchen mit Marihuana? 14 Highschool-Schüler im Krankenhaus
Erfinder des Big Mac mit 98 gestorben
Erfinder des Big Mac mit 98 gestorben
US-Portal rät von Verabredungen mit deutschen Frauen ab
US-Portal rät von Verabredungen mit deutschen Frauen ab