Rede wurde im Fernsehen übertragen

Im Parlament: Politikerin stillt Baby am Rednerpult

+
Die isländische Politikerin Unnur Bra Konradsdottir hat ihr Baby während der Parlamentsrede gestillt.

Reykjavík - Eigentlich wollte die isländische Politikerin ihr Baby während der Rede einem Parteikollegen anvertrauen. Das passte dem Sprössling aber nicht. Also durfte er mit ans Rednerpult.

Eine isländische Politikerin hat ihrem Baby die Brust gegeben, während sie eine Rede im isländischen Parlament gehalten hat. Wie der Sender RUV berichtete, hatten Parteikollegen Unnur Bra Konradsdottir angeboten, während ihres Beitrags auf das eineinhalb Monate alte Mädchen aufzupassen. 

Doch der Säugling hatte etwas dagegen, weshalb die Abgeordnete der Unabhängigkeitspartei das Baby kurzerhand mit zum Rednerpult nahm und dort weiterstillte. Bei der im isländischen Fernsehen übertragenen Rede handelte es sich um einen Beitrag zur Debatte über das Ausländergesetz des Landes.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Am 23. Januar ist internationaler „Tag der Handschrift“
Am 23. Januar ist internationaler „Tag der Handschrift“
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer