Urteil

Nachhilfelehrer (69) missbraucht Neunjährige

Hamburg - Das "großväterliche Verhältnis" zu einer damals neunjährigen Schülerin nahm ihm das Gericht nicht ab. Es verurteilte einen 69-Jährigen aus Hamburg wegen sexuellen Missbrauchs.

Der Mann hatte sich nach Überzeugung des Amtsgerichts Hamburg-St. Georg vermutlich im November 2012 bei der Hausaufgabenbetreuung in einer Schule im Stadtteil Billstedt an der damals Neunjährigen vergangen. Er war dort als Honorarkraft beschäftigt. Der Angeklagte hatte den Vorwurf bestritten und erklärt, er habe „ein großväterliches Verhältnis“ zu dem Kind gehabt. „Ihre Angaben sind nicht glaubhaft“, sagte die Vorsitzende Richterin.

Das Gericht verurteilte den Angeklagten am Donnerstag wegen schweren sexuellen Missbrauchs und vorsätzlicher Körperverletzung zu zweieinhalb Jahren Gefängnis. Der Mann kann gegen das Urteil Rechtsmittel einlegen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare

Meistgelesen

Studie: Wer viel flucht, ist ehrlicher
Studie: Wer viel flucht, ist ehrlicher
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich
Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich
Nackter Schwarzfahrer in Zugtoilette bei Intimrasur erwischt
Nackter Schwarzfahrer in Zugtoilette bei Intimrasur erwischt