Sondereinsatzkommando musste anrücken

Für letztes Schäferstündchen: Paar zögert Festnahme hinaus

Jacksonville - Als die Polizei im US-Bundesstaat Florida mit einem Haftbefehl anrückte, verschanzte sich ein Paar in seinem Wohnwagen. Seine Freundin habe mit ihm ein letztes Mal Sex haben wollen, rechtfertigte sich der Gesuchte Ryan Patrick B.

Sechs Stunden hielten sie die Beamten demnach hin, bis diese ein Sondereinsatzkommando riefen. Der Vorfall ereignete sich am Mittwochabend in der Stadt Jacksonville. Der 34-jährige B. und seine Freundin Leanne H. seien nicht bewaffnet gewesen, berichtete WTLV. B. habe den Polizisten zugerufen, er habe herauskommen wollen, "aber sie wollte ein letztes Mal Sex haben".

Am Ende konnte das Sondereinsatzkommando die beiden zur Aufgabe bewegen. Die Behörden suchten den Mann den Angaben zufolge wegen eines Einbruchs. Am Ende nahm die Polizei auch die Freundin mit - wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Meistgelesen

Studie: Wer viel flucht, ist ehrlicher
Studie: Wer viel flucht, ist ehrlicher
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich
Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich
Nackter Schwarzfahrer in Zugtoilette bei Intimrasur erwischt
Nackter Schwarzfahrer in Zugtoilette bei Intimrasur erwischt