Kaffee aus dem Bierzapfhahn

+
In Berlin kommt der Kaffee jetzt vom Fass. Foto: Tobias Hase

Berlin - In Berlin kommt Kaffee nicht mehr bloß aus Filtermaschine oder Vollautomat. Das Getränk sprudelt jetzt auch aus dem Bierzapfhahn.

"Draft Coffee" heißt die neue Kaffee-Variante. Sie wird kalt getrunken und hat dank zugesetztem Stickstoff eine feine Schaumkrone. "Die Optik ist wunderschön", sagt Cory Andreen, der den Zapf-Kaffee in mehreren Berliner Cafés anbietet.

Das Getränk erinnere an dunkles irisches Bier und schmecke auch ohne Zucker leicht süß. Nach dem Aufbrühen wird der "Draft Coffee" schnell abgekühlt, "um die Aromen zu erhalten", sagt Andreen. Mit Stickstoff versetzt kommt das Gebräu in Fässer, um von dort aus ins Glas zu fließen.

"Das ist ein Getränk, das zu jeder Jahreszeit passt", erklärt Café-Betreiber Andreen. Bier trinke man ja auch nicht warm, bloß weil es draußen kalt sei. Die Idee für Kaffee vom Fass hat der Barista aus den USA nach Berlin mitgebracht.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

„Postfaktisch“ ist „Wort des Jahres“ 2016 
„Postfaktisch“ ist „Wort des Jahres“ 2016 
Spürhund kapituliert: Cannabis-Geruch ist zu stark
Spürhund kapituliert: Cannabis-Geruch ist zu stark
Sofa hielt Übergewicht nicht stand - Möbelhaus muss zahlen
Sofa hielt Übergewicht nicht stand - Möbelhaus muss zahlen
Wie konnte das passieren? Sieben Pinguine in Zoo ertrunken
Wie konnte das passieren? Sieben Pinguine in Zoo ertrunken
Gummibärchen mit Marihuana? 14 Highschool-Schüler im Krankenhaus
Gummibärchen mit Marihuana? 14 Highschool-Schüler im Krankenhaus