Mit Wunderkerzen

Jugendliche verursachten Brand in Hallenbad

Stuttgart - Zwei Jugendliche haben mit Wunderkerzen den Brand in einem Stuttgarter Hallenbad verursacht.

Die 12 und 15 Jahre alten Jungen hatten sich mit ihren Eltern einen Tag nach dem Feuer bei der Polizei gemeldet, wie die Beamten am Montag mitteilten. Die Jugendlichen gaben zu, in den Umkleidekabinen mit den Wunderkerzen gezündelt zu haben. Das Feuer habe zunächst einen Spind und dann die Deckenverkleidung entzündet. Aus Angst hätten sie die Flucht ergriffen.

Bei dem Feuer waren am Samstag zwölf Hallenbad-Gäste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser gekommen. Rettungskräfte brachten mehr als 200 weitere Schwimmbadbesucher in Sicherheit. Es entstand ein Schaden von rund 100 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb (Symbolbild)

Kommentare

Meistgelesen

Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Polizei: Tödliche Geisterfahrt war wohl keine Absicht
Polizei: Tödliche Geisterfahrt war wohl keine Absicht