130 Euro pro Traube

Japaner ersteigert Weintrauben für 4000 Euro

Kanazawa - Der Betreiber einer Festhalle hat in Japan ein Bündel Weintrauben für umgerechnet 4000 Euro ersteigert. Wozu er die Früchte unbedingt haben wollte:

Ein Büschel Weintrauben ist in Japan für umgerechnet knapp 4000 Euro versteigert worden. Der Betreiber einer Halle für Hochzeitsempfänge sicherte sich die edlen Früchte der Art "Ruby Roman" am Samstag bei einer Auktion in der Präfektur Ishikawa für 550.000 Yen, wie das Staatsfernsehen berichtete. Insgesamt erhielt er dafür laut Bericht etwa 30 Weinbeeren mit einem Gesamtgewicht von 800 Gramm. Die roten Trauben, die damit pro Stück etwa 130 Euro kosten, sollen bei Feiern in der Halle in Kanazawa aufgetischt werden

Er wolle, dass die Hochzeitspaare die Früchte genießen "und eine tolle Erinnerung haben", sagte der Hallenbetreiber dem Staatsfernsehen. Die "Ruby Roman"-Trauben werden ausschließlich in der Präfektur Ishikawa angeboten und sind seit 2008 auf dem Markt. Japaner verschenken häufig edle Früchte. Die ersten Exemplare einer Ernte gehen häufig für Rekordsummen weg, die Schlagzeilen in den japanischen Zeitungen machen.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Meistgelesen

Streit um Sex-Hotline-Anrufe endet beinahe tödlich
Streit um Sex-Hotline-Anrufe endet beinahe tödlich
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich
Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich
Nackter Schwarzfahrer in Zugtoilette bei Intimrasur erwischt
Nackter Schwarzfahrer in Zugtoilette bei Intimrasur erwischt