Volltreffer!

Imbissbesitzer vertreibt Räuber mit gefüllter Teekanne

Berlin - Der Mann hat Mumm und eine gute Auge-Hand-Koordination: Mit dem gezielten Wurf einer vollen Teekanne hat ein Imbissbetreiber in Berlin zwei Räuber in die Flucht geschlagen.

Wie die Berliner Polizei am Dienstag mitteilte, bedrohten die beiden Männer am Montagabend den 50-Jährigen Inhaber mit einer Waffe und forderten Geld.

Statt das Geld herauszugeben, griff dieser jedoch zu einer mit heißem Tee gefüllten Kanne und warf sie nach dem Täter mit der Waffe. Als der Mann die Kanne abwehrte, löste sich ein Schuss, verletzt wurde dadurch jedoch niemand. Die verhinderten Räuber suchten laut Polizei anschließend ohne Beute das Weite. Die Kriminalpolizei ermittelt.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare

Meistgelesen

Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Am 23. Januar ist internationaler „Tag der Handschrift“
Am 23. Januar ist internationaler „Tag der Handschrift“
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer