Auch in der Hauptstadt war es spürbar

Erdbeben der Stärke 5,6 vor Taiwan

+
Vor der Küste Taiwans bebte die Erde.

Taipeh - Taiwan ist am Donnerstag erneut von einem Erdbeben erschüttert worden. Das Zentrum des Bebens der Stärke 5,6 lag östlich der Küstenstadt Yilan, wie die US-Erdbebenwarte USGS mitteilte.

Angaben über mögliche Schäden lagen zunächst nicht vor. Die Erdstöße waren auch in der 60 Kilometer entfernten Hauptstadt Taipeh deutlich zu spüren. Laut örtlichen Medien blieben Menschen wegen Stromausfällen in Aufzügen stecken.

Taiwan wird immer wieder von Erdbeben erschüttert, weil die Insel in der Nähe einer Bruchstelle zweier tektonischer Platten liegt. Bei einem Erdbeben der Stärke 6,4 waren im Februar 117 Menschen getötet worden. Bei dem schlimmsten Erdbeben auf der Insel waren im September 1999 rund 2400 Menschen getötet worden.

AFP

Kommentare

Meistgelesen

Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Am 23. Januar ist internationaler „Tag der Handschrift“
Am 23. Januar ist internationaler „Tag der Handschrift“
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer