Mädchen wehrt sich in Ostfriesland

Elfjährige entkommt knapp einer Entführung

Uplengen - Ein elf Jahre altes Mädchen ist im ostfriesischen Uplengen wohl nur knapp einer Entführung entkommen. Der mutmaßliche Täter wurde gefasst.

Ein Mann hatte nach Polizeiangaben am Mittwoch versucht, das Kind an einer Bushaltestelle in sein Wohnmobil zu zerren. Die Elfjährige wehrte sich heftig, konnte sich befreien und vorbeifahrende Autofahrer auf sich aufmerksam machen. „Sie ist verletzt worden, aber nicht lebensbedrohlich“, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag in Leer. Das Kind wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Nach einer mehr als dreistündigen Suche unter anderem mit einem Hubschrauber wurde der mutmaßliche Täter in seinem Wohnmobil festgenommen. Sein Fahrzeug war wenige Kilometer vom Tatort entfernt in der Nähe eines Windrads geparkt. Bei dem Verdächtigen handelt es sich den Beamten zufolge um einen 60-Jährigen aus dem Emsland. Aus ermittlungstaktischen Gründen wollten Polizei und Staatsanwaltschaft zunächst keine weiteren Angaben zu dem Übergriff machen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Meistgelesen

Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Polizei: Tödliche Geisterfahrt war wohl keine Absicht
Polizei: Tödliche Geisterfahrt war wohl keine Absicht