Buschbrände zerstören über 50 Häuser im Süden Australiens

+
Es brennt entlang der berühmten Great Ocean Road. Foto: epa/stringer/dpa

Sydney (dpa) - Buschbrände haben nach Behördenangaben im Süden Australiens mehr als 50 Häuser zerstört und die Bewohner mehrerer Orte in die Flucht getrieben. Berichte über Tote oder Verletzte lagen zunächst nicht vor.

Mehr als 150 Feuerwehrkräfte sowie 18 Löschflugzeuge und 60 Tankfahrzeuge waren am Freitag entlang der Great Ocean Road im Bundesstaat Victoria im Einsatz, um das sich ausbreitende Feuer einzudämmen, berichtete der Sender ABC.

Erschwert wurde ihre Arbeit durch hochsommerliche Temperaturen von deutlich mehr als 30 Grad. Hoffnung setzen die Einsatzkräfte nun auf eine Kaltfront, die in der Nacht erwartet wurde. Das Gebiet im Südosten des Landes ist eine bekannte Touristenregion.

Bericht ABC

Bericht Herald Sun

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Studie: Wer viel flucht, ist ehrlicher
Studie: Wer viel flucht, ist ehrlicher
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich
Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich
Nackter Schwarzfahrer in Zugtoilette bei Intimrasur erwischt
Nackter Schwarzfahrer in Zugtoilette bei Intimrasur erwischt