Auf der A1

Geisterfahrer rammt Familie: ein Toter und sechs Verletzte 

+
Geisterfahrer-Unfall auf der A1.

Euskirchen - Ein Geisterfahrer hat das Auto einer Familie auf der Autobahn 1 bei Euskirchen frontal gerammt. Vater, Mutter und Kind im gerammten Fahrzeug erlitten schwere Verletzungen.

Der 32-jährige Falschfahrer starb. Mehrere Autofahrer informierten die Polizei über den Geisterfahrer - doch noch bevor die Einsatzkräfte den 32-Jährigen stoppen konnten, kam es zu dem Frontalzusammenstoß, wie ein Polizeisprecher am Sonntag sagte.

Der Geisterfahrer sei noch an der Unfallstelle gestorben. Der 31-jährige Vater am Steuer des entgegenkommenden Fahrzeugs sei eingeklemmt und von der Feuerwehr befreit worden. Seine 29-jährige Frau und das fünfjährige Kind kamen ebenfalls schwer verletzt ins Krankenhaus - sie schwebten aber nicht in Lebensgefahr. Wenig später seien noch zwei weitere Fahrzeuge in die Unfallstelle gefahren. Dabei wurden laut Polizei drei Menschen leicht verletzt.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Weil er sein Opfer heiratet: Vergewaltiger entgeht Hinrichtung
Weil er sein Opfer heiratet: Vergewaltiger entgeht Hinrichtung
Gummibärchen mit Marihuana? 14 Highschool-Schüler im Krankenhaus
Gummibärchen mit Marihuana? 14 Highschool-Schüler im Krankenhaus
Erfinder des Big Mac mit 98 gestorben
Erfinder des Big Mac mit 98 gestorben
US-Portal rät von Verabredungen mit deutschen Frauen ab
US-Portal rät von Verabredungen mit deutschen Frauen ab
Weniger Tiere werden zu Weihnachten verschenkt
Weniger Tiere werden zu Weihnachten verschenkt