Anwohner mussten Häuser verlassen

250-Kilo-Fliegerbombe in Hamburg entschärft

+
Am Montag wurde der Zünder der Weltkriegsbombe kontrolliert gesprengt.

Hamburg - Eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Montagabend in Hamburg-Othmarschen unschädlich gemacht worden.

Dafür wurde der Zünder gesprengt, wie ein Sprecher sagte. Die englische Bombe war am Mittag bei Baggerarbeiten entdeckt worden. Dabei wurde auch der Säurezünder beschädigt, wie ein Sprengmeister feststellte. Wegen der akuten Gefahr mussten Anwohner ihre Häuser verlassen.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Darum ist es gut, hässliche Weihnachtspullover zu tragen
Darum ist es gut, hässliche Weihnachtspullover zu tragen
Erfinder des Big Mac mit 98 gestorben
Erfinder des Big Mac mit 98 gestorben
Frau liegt über ein Jahr tot in Wohnung - Nachbarn merkten nichts
Frau liegt über ein Jahr tot in Wohnung - Nachbarn merkten nichts
Betrunkener versinkt nach Unfallflucht im Moor
Betrunkener versinkt nach Unfallflucht im Moor
Gestohlenes Affenbaby in australischen Zoo zurückgekehrt
Gestohlenes Affenbaby in australischen Zoo zurückgekehrt