Werner Herzogs Wüstenepos "Königin der Wüste"

+
Gertrude Bell (Nicole Kidman) und Robert Pattinson als Thomas Edward Lawrence in einer Szene des Kinofilms "Königin der Wüste". Bell will in der Wüste das Fremde entdecken und dabei auch sich selbst. Foto: Prokino Filmverleih

Berlin (dpa) - Einem fantastischen Filmstoff und großartigen Kulissen widmet sich Werner Herzog in seinem jüngsten Film "Königin der Wüste". Nicole Kidman mimt darin die britische Wüstenforscherin, Ethnologin und diplomatische Strippenzieherin Gertrude Bell (1868-1926).

In der Wüste will sie das Fremde entdecken und dabei letztlich auch sich selbst. Dabei verliebt sie sich in zwei sehr unterschiedliche Männer, in den windigen und spielsüchtigen Botschaftsangestellten Henry (James Franco) und in den verheirateten Generalkonsul Charles ("Homeland"-Star Damian Lewis).

Ein bildgewaltiges Wüsten-Epos, das weder Kitsch noch Pathos scheut und auf der diesjährigen Berlinale im Wettbewerb lief.

Königin der Wüste, USA 2014, 128 Min., FSK ab 0, von Werner Herzog, mit Nicole Kidman, James Franco, Damian Lewis, Robert Pattinson

Kommentare

Meistgelesen

Physik-Genie Stephen Hawking in Klinik eingewiesen
Physik-Genie Stephen Hawking in Klinik eingewiesen
Die Rosbergs machen Urlaub ohne Rückflug
Die Rosbergs machen Urlaub ohne Rückflug
Helene Fischer singt Titelsong zu neuem Disney-Film „Vaiana“
Helene Fischer singt Titelsong zu neuem Disney-Film „Vaiana“
Böhmermann ist Mann des Jahres - vor zwei Bayern-Profis
Böhmermann ist Mann des Jahres - vor zwei Bayern-Profis
Pietro Lombardi: „... dann war‘s das!“
Pietro Lombardi: „... dann war‘s das!“