Söhnchen für Timberlake und Biel

+
Nachwuchs für Justin Timberlake und Jessica Biel: Das Promi-Paar hat einen kleinen Jungen bekommen. Sein Name ist Familientradition. Foto: Michael Nelson

Berlin (dpa) - Bei einem der berühmtesten Promi-Paare Amerikas ist der Nachwuchs da: Justin Timberlake (34) und Jessica Biel (33) sind zum ersten Mal Eltern geworden.

Sie haben einen Sohn mit dem Namen Silas Randall Timberlake bekommen, wie US-Medien unter Berufung auf Sprecher des Paares berichteten. Mama und Baby seien wohlauf, der Papa ganz "verzückt", hieß es.

"Mein großartiger Sohn und seine wunderschöne Frau haben uns das wertvollste Geschenk der Welt gegeben. Silas Randall Timberlake! Benannt nach meinem Vater und meinem Sohn", schwärmte Timberlakes Mutter auf Facebook. "Das Leben ist schön und wir könnten nicht glücklicher sein." Justin Timberlakes Großvater hieß Silas mit zweitem Namen. Randall ist der Vorname von Timberlakes Vater und sein eigener zweiter Name.

Das Promi-Paar Biel und Timberlake hatte die Schwangerschaft lange geheim gehalten. Erst am 31. Januar, seinem 34. Geburtstag, hatte Timberlake das Geheimnis öffentlich gemacht - und zwar mit dem Foto eines runden Babybauchs.

Biel aus dem US-Staat Minnesota und Timberlake aus Memphis in Tennessee hatten 2012 in Italien geheiratet. Die Schauspielerin wurde vor allem mit der Serie "Eine himmlische Familie" bekannt. Timberlake - früher bei der Boyband *NSYNC - ist längst nicht mehr nur als Musiker ("Cry Me A River") erfolgreich. Er hat auch Karriere als Schauspieler ("The Social Network") und Designer gemacht.

People-Bericht

Mutter von Justin Timberlake bei Facebook

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

68 Kilo weg! Wie Tetje Mierendorf jetzt aussieht
68 Kilo weg! Wie Tetje Mierendorf jetzt aussieht
Alessandra Meyer-Wölden erwartet erneut Zwillinge
Alessandra Meyer-Wölden erwartet erneut Zwillinge
Pikante Sex-Spekulationen um die Lombardis
Pikante Sex-Spekulationen um die Lombardis
25 Jahre nach seinem Tod: Freddie Mercury bleibt unvergessen
25 Jahre nach seinem Tod: Freddie Mercury bleibt unvergessen
Physik-Genie Stephen Hawking in Klinik eingewiesen
Physik-Genie Stephen Hawking in Klinik eingewiesen