Poesie-Automat liest Gedichte auf Kommando

Prag (dpa) - Gedichte auf Knopfdruck bietet ein neuartiger Automat in Prag. Die lyrischen Klänge kommen aus einem schwarzen Rohr, das wie ein U-Boot-Periskop aus dem Boden herausragt.

Passanten auf dem Friedensplatz (Namesti Miru) müssen nur eine Taste drücken, schon sind Verse beispielsweise des Nobelpreisträgers Jaroslav Seifert (1901-1986) oder des Gegenwartsautoren Jachym Topol zu hören. Einziger Haken: Mehrsprachig ist die Maschine, die auf Tschechisch "Poeziomat" (Poesie-mat) heißt, noch nicht. Eine Crowdfunding-Kampagne kam für die Kosten von rund 7200 Euro auf.

Ein erstes Exportexemplar soll im April im ukrainischen Kiew installiert werden.

Kommentare

Meistgelesen

Alessandra Meyer-Wölden erwartet erneut Zwillinge
Alessandra Meyer-Wölden erwartet erneut Zwillinge
Sarah Lombardi rastet aus - und erntet erneut Hohn
Sarah Lombardi rastet aus - und erntet erneut Hohn
Physik-Genie Stephen Hawking in Klinik eingewiesen
Physik-Genie Stephen Hawking in Klinik eingewiesen
Lady Gaga will nur ihre Eltern stolz machen
Lady Gaga will nur ihre Eltern stolz machen
So feiert das englische Königshaus Weihnachten 
So feiert das englische Königshaus Weihnachten