Ausbildung zum Medienkaufmann /-frau

Medienunternehmen bieten einen der abwechslungsreichsten kaufmännischen Berufe.

Als Medienkaufmann/-frau planen Sie die Druckausgabe und stellen die notwendigen Ressourcen dafür bereit. Sie steuern die kaufmännischen Prozesse rund um die Produktion von Print- und Online-Medien, entwickeln aktives Marketing für unsere digitalen Angebote für Tablet, Smartphone und Online. Im Mittelpunkt steht immer der Kunde: Ihn mit tollen Produkten und Service zu begeistern, ist unsere Passion. Das Know-how dazu erlernen Sie während der Ausbildung.

Was wir bieten:

  • Fundierte Ausbildung in einem Medienhaus mit fachspezifischen Schwerpunkten in den Bereichen Anzeigen, Vertrieb und Marketing 
  • Kaufmännische Ausbildung mit Abteilungen Personalwesen, Buchhaltung etc. 
  • Mitarbeit am Ausbildungsmagazin „Wat Nu?“ als Azubi-Projekt 
  • Externe Seminare mit Zertifikaten Praktika in anderen Medienunternehmen (z.B. Radio RSG, Presse-Grosso, Buchverlag)


Was Sie mitbringen: 

  • Interesse an Medien (insb. Print und Online) 
  • kommunikativ und kontaktstark 
  • Engagement und Kreativität 
  • hohe Teamfähigkeit 
  • Freude am Kontakt mit Menschen 
  • eine Portion Verkaufstalent 
  • entsprechendes Maß an Belastbarkeit und Flexibilität 
  • möglichst Abitur oder Höhere Handelsschule 
  • gute Noten in den Fächern Mathematik und Deutsch 
  • Kenntnisse in gängigen PC-Programmen wie Office

Ausbildungstyp: Duale Ausbildung

Ausbildungsdauer: 3 Jahre (verkürzbar auf 2,5 oder 2 Jahre)

Ausbildungsort: Medienhaus B. Boll, Solingen

Berufsschule: Joseph-DuMont-Berufskolleg in Köln

Weiterbildungen:

Sollten Sie nach der Ausbildung noch das Verlangen haben, Ihr Wissen weiter auszuweiten, müssen Sie nicht Ihren Arbeitsplatz aufgeben, um zu studieren. Es gibt genügend branchenspezifische Weiterbildungsmöglichkeiten, um sich für höhere Aufgaben zu empfehlen. Zu nennen wäre da beispielsweise der Medienfachwirt oder Betriebswirt, der bei der IHK berufsbegleitend angeboten wird. Oder Sie entscheiden sich für ein privates Institut, dass Ihnen die Möglichkeit gibt, sich neben dem Job weiterzubilden. Ihre Möglichkeiten sind fast unbegrenzt, wenn Sie über genügend Eigenmotivation verfügen.

Einblick:

Um Ihnen eine bessere Entscheidungsgrundlage zu bieten, ob der Beruf des Medienkaufmann/-frau der Richtige für Sie ist, möchten wir Ihnen die typischen Aufgaben und Arbeitsbereiche vorstellen und welche Voraussetzungen Sie mitbringen sollten.

Im Rahmen der Ausbildung werden Sie auf ein breites Aufgabenfeld vorbereitet. Sie lernen die täglichen Aufgaben in den Abteilungen Service-Center, Anzeigendisposition und -verkauf, Produktion, Marketing, Vertrieb, Buchhaltung, Redaktion, Online und Radio zu bewältigen:

  • Beratung der Anzeigen- und Vertriebskunden 
  • Erstellung von Marketingkonzepten 
  • Kaufmännische Planung, Steuerung und Kontrolle 
  • Arbeitsorganisation

Die Vielseitigkeit der Ausbildung wird bei uns großgeschrieben. Lernen Sie alles über allgemeine kaufmännische Tätigkeiten, aber beispielsweise auch alles über die speziellen kreativen Techniken im Rahmen des Event- oder Produktmarketings. Sie beraten Anzeigenkunden und Vertriebskunden und sind dabei immer auf der Suche nach der perfekten Lösung, um unsere Inserenten oder Leser zufriedenzustellen.

Als schulische Voraussetzungen erwarten wir das Abitur oder die Höhere Handelsschule sowie gute Noten in den Fächern Deutsch und Mathematik. Allerdings sollten auch Ihre Interessen und Neigungen zu Ihrem zukünftigen Beruf passen. Wenn Sie sich also schon immer für die Bereiche Werbung, Marketing, Verkauf, Organisation und Verwaltung interessiert haben, sind Sie bei uns vollkommen richtig. Wichtig ist uns auch, dass Sie sich stets kommunikations- und kontaktstark präsentieren, da Sie fast ständig Berührungspunkte mit Kunden oder Dienstleistern haben. Nicht zu vergessen, sollten Sie eine ausgesprochen hohe Teamfähigkeit besitzen.

Da die heutige Medienwelt nicht immer genau planbar ist und es im Bereich der Produktion oder der Redaktion immer wieder mal zu Änderungen, Verspätungen oder Verschiebungen kommen kann, sollte man neben allen anderen genannten Fähigkeiten auch ein entsprechendes Maß an Belastbarkeit und Flexibilität vorweisen können.

Die Ausbildungszeit beträgt in der Regel 3 Jahre. Jedoch ist es möglich, je nach Schulabschluss und Leistungsstand während der Ausbildung diesen Zeitraum auf 2,5 oder auch 2 Jahre zu verkürzen. Sie lernen während Ihrer gesamten Ausbildung nicht nur von unseren Fachleuten im Betrieb, sondern besuchen darüber hinaus noch 1 - 2 mal pro Woche die Berufsschule in Köln. Dort wird Ihnen ein Großteil der nötigen Theorie vermittelt, die Sie dann bei uns in die Praxis umsetzen müssen. Am Ende Ihrer Ausbildung wartet eine 3-teilige schriftliche und eine mündliche Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer auf Sie. In diesen Prüfungen müssen Sie zum Teil Fragen aus der Theorie beantworten, aber auch Aufgaben in Anlehnung an praxisbezogene Problemstellungen in sogenannten Fallstudien beantworten.

Haben Sie noch Fragen?

Sprechen Sie uns gern persönlich an:

Stefan M. Kob
Verlagsleiter, Personalleiter, Chefredakteur und Ausbilder
Telefon: (02 12) 299-106
E-Mail: stefan.kob@solinger-tageblatt.de

Kommentare