Micro Bit kommt auf den Markt

Mini-Schulrechner bald für alle - zum Spottpreis

+
Platinen wie diese sind in jedem PC verbaut. BBC bringt nun eine günstige Variante auf den Markt. 

München - In Großbritannien arbeiten schon rund eine Million Schüler mit dem Mini-Computer, bald soll der Rechner auf den freien Markt kommen - und das zu einem Spottpreis. 

Bisher haben nur britische Schulkinder Erfahrungen mit dem Mini-Computer gemacht: Zusammen mit diversen IT-Unternehmen hatte die BBC eine Million Siebtklässler kostenlos mit dem Einplatinenrechner namens Micro Bit ausgestattet. Im Laden war der bisher nicht zu kaufen. Das soll sich jetzt ändern.

Wie die BBC mitteilte, soll der Rechner schon bald im freien Handel erhältlich sein - zu einem Stückpreis von gerade einmal 13 Pfund (knapp 17 Euro). Teure Luxus-Computer waren einmal. Was das kleine Ding alles kann und wie es ausgestattet ist, kann man diesem Test-Bericht entnehmen.

Derzeit ist noch unklar, wo man den Micro Bit kaufen können wird. Hersteller Element 14 will den Mini-Rechner nur in Einheiten zu je 90 Stück verkaufen. Allerdings planen wohl einige Wiederverkäufer, darunter Microsoft, die Boards auch einzeln zu vertreiben. 

fp 

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Kein Internet wegen Telekom-Panne: Das können Sie tun
Kein Internet wegen Telekom-Panne: Das können Sie tun
WhatsApp bekommt neue Funktionen - auch für die PC-Version
WhatsApp bekommt neue Funktionen - auch für die PC-Version
Darum löschte Facebook Zuckerberg-Posts zur US-Wahl
Darum löschte Facebook Zuckerberg-Posts zur US-Wahl
Chikungunya-Fallzahlen in Brasilien steigen dramatisch
Chikungunya-Fallzahlen in Brasilien steigen dramatisch
Acrobat-Reader-App bekommt Scanfunktion
Acrobat-Reader-App bekommt Scanfunktion