Forscherin ausgezeichnet für Bestimmung männlicher Küken

+
Prof. Maria-Elisabeth Krautwald-Junghanns hat eine hat eine Methode erfunden, um das Geschlecht eines Huhns schon im Ei nach kurzer Brütezeit zu bestimmen. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv

Leipzig (dpa) - Ihre Forschung könnte männlichen Küken einen frühen Tod ersparen. Deshalb erhielt die Leipziger Veterinärmedizinerin Prof. Maria-Elisabeth Krautwald-Junghanns den mit 30 000 Euro dotierten Felix-Wankel-Tierschutzpreis, wie die Universität Leipzig mitteilte.

Den Preis verleiht die Tierärztliche Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München alle zwei Jahre. Weil Hähne keine Eier legen, werden männliche Küken bei der Zucht von Legehennen getötet, sobald sie aus dem Ei geschlüpft sind. Die Forschung der 57-jährigen Professorin erlaube es, das Geschlecht eines Huhns schon im Ei nach kurzer Brütezeit zu bestimmen, so die Universität. Zu diesem frühen Zeitpunkt empfinde der Embryo nach bisherigen Erkenntnissen noch keine Schmerzen.

Kommentare

Meistgelesen

WhatsApp: „Hintertür“ für Behörden-Schnüffelei?
WhatsApp: „Hintertür“ für Behörden-Schnüffelei?
Depression macht auch das Herz krank
Depression macht auch das Herz krank
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Gewaltbereite Paviane greifen trächtige Weibchen an
Gewaltbereite Paviane greifen trächtige Weibchen an
App JLaw ist digitale Bibliothek für Gesetze und Urteile
App JLaw ist digitale Bibliothek für Gesetze und Urteile