Miet- und Wohnungseigentumsrecht,
Immobilienrecht



Immer wieder gern . . .
Der BGH hatte sich unlängst mit der Frage zu beschäftigen, die bei der Beratung in mietrechtlichen Mandaten immer wieder aufkommt: Wann und unter welchen Voraussetzungen darf die Kaution in einem laufenden Mietverhältnis vom Vermieter verwertet werden? . . .


Aus Drei mach Eins
Wohnungseigentumsanlagen werden oft als sog. „Mehrhausanlagen“ errichtet. Dabei entspricht es dem Gerechtigkeitsempfinden der Wohnungseigentümer, dass in diesen Fällen u. a. getrennte Instandhaltungsrückstellungen gebildet werden, aus denen dann notwendige Sanierungsmaßnahmen separat finanziert werden . . .


Bierdeckel oder Beschluss?
Bauliche Maßnahmen, die unter anderem eine Veränderung des optischen Gesamteindrucks herbeiführen, bedürfen als bauliche Veränderung der Zustimmung der nachteilig betroffenen Wohnungseigentümer . . .


Untervermietung bei Auslandsaufenthalt?
Die Mieter einer Wohnung in Hamburg hatten ein Jobangebot in Kanada angenommen und hielten sich daher überwiegend im Ausland auf. Aufgrund der Mietsituation in Ballungs-zentren, wie vorliegend Hamburg, haben sie sich dazu entschlossen 2 der 3 Zimmer für voraussichtlich 2 Jahre unterzuvermieten . . .


Die aufgedrängte Mietkaution
Eine vom Mieter zu leistende Mietsicherheit darf grundsätzlich nur das Dreifache der monatlichen Netto-Miete betragen. Abweichende Vereinbarungen zu Lasten des Mieters sind unwirksam (§ 551 Absatz 4 BGB) . . .


Die 6-monatige Verjährung beginnt mit Rückgabe der Mietsache
Dies hat der BGH in seiner Entscheidung vom 8.1.2014, AZ: XII ZR 12/13 nochmals klargestellt. Vorliegend ging es um ein gewerbliches Mietverhältnis über drei Gewerbegrundstücke mit Werkhallen . . .


Wasser marsch!
Die Abwicklung von Wasserschäden im Wohnungseigentum bereitet in der Praxis oftmals Probleme, insbesondere dann, wenn es sich um einen Schadensfall handelt, der nicht vom Versicherungsschutz der Gebäudeversicherung abgedeckt ist. Mit einem solchen Fall hatte sich der Bundesgerichtshof zu beschäftigen . . .


Haftung des Mieters bei Schlüsselverlust . . .?!
Der Bundesgerichtshof hatte in seiner Entscheidung vom 5. 3. 2014, AZ: VIII R 205/13 die Frage zu klären, unter welchen Voraussetzungen ein Mieter Schadensersatz bei Nichtrückgabe eines Schlüssels für die Erneuerung der Schließanlage zu leisten hat . . .


Unheimliche Strahlen
Die Verpachtung bzw. Vermietung von Flächen des Gemeinschaftseigentums kann für Wohnungseigentümergemeinschaften durch die zu erzielenden Einnahmen durchaus lukrativ sein (Reklameflächen, Warenautomaten, u.v.a.m.). Dabei stellt sich die Frage, mit welchen Mehrheiten solche Maßnahmen zu beschließen sind . . .


Wie Du mir, so ich Dir
Das Zusammenleben in einer Wohnungseigentümergemeinschaft gestaltet sich manchmal schwierig, weil die unterschiedlichsten Charaktere und Lebensauffassungen aufeinanderprallen. Dabei ist zu beobachten, dass die hierdurch entstehenden Unzuträglichkeiten zunehmend gerichtlich geklärt werden müssen . . .


Die Tür gehört zu mir . . .
. . . wie mein Name an der Tür und über deren Gestaltung kann ich entscheiden wie ich will, oder? Die Klägerin ist Miteigentümerin in einer Wohnungseigentumsanlage, in der die Wohnungen über Laubengänge zu erreichen sind. In der Eigentümerversammlung wird beschlossen, dass alle Wohnungseingangstüren einheitlich auf eine bestimmte Weise farblich und funktional zu gestalten sind . . .


Lizenzgebühren für Satelliten-TV?
Für Aufregung sorgt derzeit die Fa. VG Media GmbH, welche von Wohnungseigentümergemeinschaften Lizenzgebühren für die „Weitersendung von Hörfunk und Fernsehprogrammen“ verlangt . . .


Unbekannt verzogen
Jeder Wohnungseigentümer hat einen Anspruch darauf, vom Verwalter zur Eigentümerversammlung eingeladen zu werden. Wie sieht aber die Rechtslage aus, wenn der Verwalter irrtümlich eine veraltete Anschrift verwendet oder anstelle des bereits im Grundbuch eingetragenen Käufers einer Eigentumswohnung den Verkäufer einlädt? . . .


Rauchwarnmelder retten Leben – und der BGH?
Laut dem zum 1.4.2013 in Kraft getretenen § 49 Abs. 7 BauO NRW müssen die Eigentümer auch von Bestandsimmobilien sämtliche Schlaf- und Kinderzimmer sowie Flure als Rettungswege mit Rauchwarnmeldern ausstatten, was bis spätestens 31.12.2016 zu erfolgen hat. . .


Internet killed the Video-Star
Das Fernsehen nimmt als Informationsquelle und Unterhaltungsmedium den ersten Platz ein. Probleme ergeben sich dann, wenn zum Ärger des Eigentümers Mieter Satellitenantennen an der Hausfassade anbringen. Jedoch ändert der technische Fortschritt auch die juristische Sicht auf die Probleme . . .


Musikunterricht in Mietwohnung???
Mit dieser Frage hatte sich der Bundesgerichtshof zu beschäftigen. Konkret war die Frage zu klären, ob der Vermieter verpflichtet ist, dem Mieter zu erlauben, die Wohnung für gewerblichen Musikunterricht zu nutzen . . .


Farbexperimente
Über Fragen des guten Geschmacks sollte man bekanntlich nicht streiten. Wenn nun aber in der Eigentümerversammlung einer Wohnungseigentümergemeinschaft die Neugestaltung der Fassade anlässlich eines Neuanstrichs beschlossen wird, können die Ansichten darüber, was gefällt und was nicht gefällt, durchaus voneinander abweichen . . .


Sonder- oder Gemeinschaftseigentum?
Was ist Sonder- und was ist Gemeinschaftseigentum? Eine Frage, die Wohnungseigentümer immer wieder beschäftigt. Handelt es sich um Sondereigentum, ist der einzelne Eigentümer auf seine Kosten zur Instandsetzung verpflichtet, handelt es sich um Gemeinschaftseigentum, ist die Wohnungseigentümergemeinschaft zuständig . . .


Aufatmen bei Hunden und Katzen…
Der BGH hat ein Herz für Tiere und deren Halter und hat sich in seinem aktuellen Urteil mit der Frage befasst, ob der formularmäßige Ausschluss der Hunde- und Katzenhaltung in einem Wohnraummietvertrag wirksam ist . . .


Fristlose Kündigung ohne Abmahnung?
Grundsätzlich ist bei einer fristlosen Kündigung im Wohnraummietrecht zumindest eine Abmahnung erforderlich. Diese kann allerdings unter Umständen entbehrlich sein . . .


Der wankelmütige Eigentümer
Wohnungseigentümer bestimmen durch Beschlussfassung in der Eigentümerversammlung darüber, welche Maßnahmen zur Verwaltung des Gemeinschaftseigentums vom Verwalter durchgeführt werden sollen . . .


Mietminderung wegen Zigarettenrauch?
Der Vermieter hatte auf Zahlung von Miete geklagt. Der beklagte Mieter berief sich auf ein angebliches Fehlverhalten eines Mitmieters . . .


Kreditaufnahme durch die WEG - geht das?
Stehen in einer Wohnungseigentümergemeinschaft größere Instandsetzungsmaßnahmen an, ist oftmals guter Rat teuer. Denn die Instandhaltungsrückstellung reicht in den seltensten Fällen aus . . .


Eigenbedarf für gewerbliche Nutzung?
Bisher war die Thematik der Beendigung eines Mietverhältnisses wegen Eigenbedarfs immer im Bereich Wohnraummiete angesiedelt . . .


Geld für den Beirat?
Oftmals monieren Wohnungseigentümer, dass der Verwalter Zahlungen an den Verwaltungsbeirat leistet, sei es als Einzelbetrag oder als pauschalen monatlichen oder jährlichen Betrag . . .


Verjährung von Wohngeldforderungen
Der BGH hat in seiner Entscheidung vom 1. 6. 2012 Az.: V ZR 171/11 eine weitere entscheidende wohnungseigentumsrechtliche Frage geklärt . . .


Der BGH als Kinderfeind?
Darf man eine Eigentumswohnung eigentlich auch für andere als Wohnzwecke nutzen? Mit seiner Entscheidung zur Frage der Zulässigkeit des Betriebs einer Kindertagespflegestätte in einer Eigentumswohnung . . .


Vorsicht bei Betriebskostenvorauszahlung
Mittlerweile ist bekannt, dass bei einer vereinbarten Betriebskostenvorauszahlung sowohl der Vermieter, als auch der Mieter nach der erteilten Abrechnung unter bestimmten Voraussetzungen eine Anpassung der Vorauszahlung vornehmen kann. Trotzdem gibt es hierüber in der Praxis immer wieder Streit. . . .


Spieglein, Spieglein an der „Wand“ . . .
. . . wie hoch darf meine Miete sein im ganzen Land???
Die Mieten steigen von Stadt zu Stadt und sogar von Stadtteil zu Stadtteil verschieden. . . .



Das Stimmrecht bei der Verwalterwahl
Die Wahl des Verwalters ist sicherlich eine der wichtigsten Entscheidungen der Wohnungseigentümer. Schließlich hängt es von der Qualifikation des Verwalters ab, ob die Wohnanlage ordnungsgemäß betreut wird . . .


Hunde und Mietrecht???
Manch einer mag sich fragen, was dies miteinander zu tun hat, doch hatten sich die Gerichte bereits mit den kuriosesten Problemen rund um die lieben Vierbeiner im Mietrecht zu beschäftigen. . . .


Kostenbefreiung bei baulichen Veränderungen
Die Vornahme baulicher Veränderungen am gemeinschaftlichen Eigentum einer Wohnungseigentümergemeinschaft führt vielfach zu Streitigkeiten . . .


Auskunftsrechte haben Grenzen . . .
Wohnungseigentümer haben das Recht der Einsichtnahme in die Verwaltungsunterlagen. Dieses Recht ist allerdings grundsätzlich in den Geschäftsräumen des Verwalters auszuüben . . .


Der billige Jakob
Die Verwaltung von Wohnungseigentum ist eine komplexe Aufgabe. Nicht nur profunde Rechtskenntnisse, kaufmännische und buchhalterische Fähigkeiten sind gefragt, sondern auch Verständnis für technische Zusammenhänge . . .


TOP für TOP
Der vielleicht wichtigste Tag im Jahr ist für den Wohnungseigentümer die jährliche Eigentümerversammlung. Hier sollen nach dem Willen des Gesetzgebers alle wichtigen Angele-genheiten der Gemeinschaft (wie Instandsetzungen, Wirtschaftsplan und die Jahresabrechnung) beraten und einer Beschlussfassung zugeführt werden. . . .


Immer Streit um den Verwalter . . .
Oftmals gibt es in einer Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) im Zusammenhang mit der langjährigen Bestellung bzw. Wiederwahl eines Verwalters Streitigkeiten, die nicht selten Gerichte zu entscheiden haben . . .


Ist eine Garage Wohnraum?
Wer eine Wohnung anmietet, möchte regelmäßig auch, wenn möglich, für seinen PKW eine Garage oder einen Stellplatz hinzumieten . . .


Betriebskostenerhöhung hat Grenzen
Grundsätzlich sieht § 560 Abs. 4 BGB vor, dass, für den Fall, dass Betriebskostenvorauszahlungen vereinbart worden sind, diese auf eine angemessene Höhe angepasst werden können . . .


Wem gehört was im Wohnungseigentum?
Wenn ein Wohnungseigentümer die Frage stellt, was denn zu seinem Sondereigentum oder zum gemeinschaftlichen Eigentum gehöre, dann stellt er die Frage, ob er alleine oder die Gemeinschaft Geld ausgeben muss . . .


Videoüberwachung in Wohnanlagen
Das Sicherheitsbedürfnis von Mietern und Eigentümern ist in den letzten Jahren gewachsen. Mit Blick auf die gefühlte Zunahme von Eigentumsverletzungen wie Vandalismus, Graffitti-Sprühereien u.ä. sowie Gewaltdelikten suchen die Bewohner und Inhaber von Wohnimmobilien nach Wegen, sich hiervor zu schützen . . .


Rechenkünstler
Der Verwalter einer Wohnungseigentümergemeinschaft hat die Pflicht, den Eigentümern einmal jährlich u.a. eine Abrechnung über die im Vorjahr angefallenen Einnahmen und Ausgaben vorzulegen, aus der sich ergibt, ob die vom Eigentümer geleisteten Zahlungen ausgereicht haben oder nicht . . .


Wasserschlacht
In einer Vielzahl von Mietwohnungen sind Kaltwasserzähler installiert, um eine verbrauchsabhängige Abrechnung der Betriebskosten für die Versorgung mit Frischwasser bzw. der Abwassergebühren sicher zu stellen . . .


Bezahlt ist bezahlt - oder?
Die jährliche Abrechnung des Vermieters über die vom Mieter geleisteten Vorauszahlungen auf die vertraglich geschuldeten Betriebskosten ist, vor allem wenn sich eine Nachzahlung zu Lasten des Mieters ergibt, ständiger Quell von Rechtsstreitigkeiten . . .


Zweimal umziehen ist wie einmal abgebrannt
Der Volksmund formuliert es treffend: zweimal umziehen ist wie einmal abgebrannt. Das trifft auch auf das Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses nach dem erfolgreich bewältigten Umzug eines Bewohners zu . . .


Verwaltung nach Gutsherrenart
Es gibt Tätigkeiten, die ebenso notwendig wie lästig sind, vor allem dann, wenn man Eigentümer einer Immobilie ist. Das Treppenhaus und der Keller müssen gereinigt. . .


Der "verdeckte" Mangel
Bauen ist teuer. Daher wünscht jeder Bauherr, dass seine Bauvorhaben möglichst zügig und -vor allem- mangelfrei errichtet wird. Die Realität sieht allerdings oft anders aus. . . .


Der Griff ins Portemonnaie
Jeder Immobilieneigentümer weiß, dass er beizeiten Rücklagen für kommende Reparaturen bilden muss, da bestimmte Bauteile einem natürlichen Verschleiß unterliegen und instandgesetzt werden müssen . . .


Obacht auf den Baukran!
Wenn der Grundstücksnachbar baut, sind oftmals Streitigkeiten vorprogrammiert. Wie schnell muss man aber reagieren, wenn man mit dem Bauvorhaben nicht einverstanden ist . . .


Fremde Gesichter
Was würden Sie denken, wenn Sie im Treppenhaus Ihrer Wohnungseigentumsanlage täglich fremden Menschen begegnen, die zielstrebig die Wohnung im Dachgeschoss ansteuern? . . .


Sonnabend klingt fast wie Sonntag, oder?
Üblicherweise ist der Mietzins bis zum dritten Werktag fällig, vgl. § 556 b Abs. 1 BGB. In dem zu entscheidenden Fall wurde der Mieter aufgrund vorangegangener unpünktlicher Mietzahlung abgemahnt . . .


Mietzahlung ohne Tilgungsbestimmung
Der Mieter ist mit mehreren Mieten und Nebenkostenvorauszahlungen in Rückstand. Jetzt zahlt er einen Teilbetrag, ohne anzugeben, welche der bestehenden Schulden mit dieser Zahlung getilgt werden soll . . .


Stöckelschuh auf Laminat
Manchmal wird dem Mieter die Freude an seiner Wohnung kräftig getrübt. Vor allem dann, wenn es mit dem Schallschutz hapert, was zu erheblichen Störungen führen kann . . .


Waschen oder Saugen?
Kaum jemand macht sich heute Gedanken darüber, dass er in seiner Wohnung regelmäßig mehrere Elektrogeräte gleichzeitig betreibt. Sei es der Fernseher oder das Radio, das wie selbstverständlich läuft, während gebügelt oder gekocht wird . . .


Ansprüche auf Ersatz von Mietausfall
Das Mietrecht sieht eine kurze Verjährungsfrist für Ansprüche des Vermieters von 6 Monaten wegen Schäden bei der Rückgabe der Mietsache vor . . .



Wer zahlt die Öltankreinigung?
Die Abrechnung über die im Mietvertrag vereinbarten Vorauszahlungen des Mieters auf die Betriebskosten stellt jedes Jahr einen nie versiegenden Quell von Streitigkeiten zwischen Vermieter und Mieter dar. . .


Wer soll das bezahlen?
Wenn größere Instandsetzungsmaßnahmen an der Wohnungseigentumsanlage anstehen, stellt sich regelmäßig die Frage nach deren Finanzierung . . .


Die Intimsphäre des Wohnungseigentümers
Darf ein Hausverwalter Fotos vom Sondereigentum eines Wohnungseigentümers anfertigen und auf einer Eigentümerversammlung veröffentlichen? Mit dieser Frage musste sich das Landgericht Köln beschäftigen . . .


Bundestag repariert neues WEG
Wohnungseigentümer und Verwalter können aufatmen. Der Bundestag hat kurz vor der Sommerpause das erst im Jahre 2007 novellierte Wohnungseigentumsgesetz (WEG) repariert . . .


Der bestechliche Bauingenieur
Ganz schön dumm geguckt hat ein Bauingenieur aus Kiel, dem Arbeitsgericht und Landesarbeitsgericht die Wirksamkeit einer - fristlosen - Arbeitgeberkündigung attestiert haben. Nach immerhin mehr als 25 Jahren im öffentlichen Dienst hatte die Gemeinde als Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis Knall auf Fall beendet...


Rücksichtslos trotz Abstandsfläche
Das Oberverwaltungsgericht Münster hat in einer neuen, vielbeachteten Entscheidung eine deutliche Abkehr von seiner bisherigen Rechtssprechung zur Nachbarschaftsbebauung vorgenommen . . .


Die neue Heizkostenverordnung
Seit dem 1. 1. 2009 ist die neue Heizkostenverordnung in Kraft. Für den Vermieter ist diese mit neuen Rechten und Pflichten verbunden . . .


Wohnungseigentum und Erotik
Was hat Wohnungseigentum mit Erotik zu tun? Sehr viel, wenn der Eigentümer der Nachbarwohnung diese zum Beispiel an eine Dame vermietet . . .


Quod licet iovi non licet bovi
Die Richtigkeit dieses alten Sprichwortes, ganz freie Übersetzung: Was die Götter dürfen, darf noch längst nicht jeder Ochse, begegnet uns im täglichen Leben immer wieder. In der Schule, am Arbeitsplatz, in der Ehe, die meisten sind gleich, einige gleicher . . .


Mieter im „Glück“
Der Bundesgerichtshof hat sich mit einer aktuellen Entscheidung wiedereinmal sehr mieterfreundlich gezeigt. Der Grundsatz, dass ein Mieter, bei einer für ihn negativen Abweichung der Wohnfläche von mehr als 10 Prozent zuvielgezahlte Miete zurückfordern kann ist mittlerweise hinlänglich bekannt . . .


Wenn der Justiz ein Licht aufgeht . . .
Bekanntermaßen gibt es ja nichts, worüber Nachbarn (und Wohnungseigentümer) nicht streiten können. So hatte sich das Landgericht Köln in einer kürzlich veröffentlichten Entscheidung (Beschluss vom 11. 2. 2008, Az.: 29 T 205/06) mit der Frage zu beschäftigen, ob sich ein Nachbar durch das Anbringen einer sog. Lichterkette am Balkongeländer gestört fühlen und deren Entfernung verlangen kann . . .


BGH mal vermieterfreundlich
Der Mieter zieht aus und der Vermieter tobt. Kein allzu seltenes Bild. Dabei geht es oft nicht nur um hinterlassenes Gerümpel, Beschädigungen an den Türen oder bunte Wände, sondern auch um die Frage, wie sauber eine Wohnung zurückgegeben werden muss . . .


Verbraucherschutz für Wohnungseigentümer
Eine wichtige Entscheidung des Oberlandesgerichts München stärkt die Rechte der Wohnungseigentümer: Eine Wohnungseigentümergemeinschaft, so die kürzlich veröffentlichte Entscheidung des OLG München (Beschl. v. 25. 9. 2008, Az.: 32 Wx 118/08), ist im Rechtsverkehr als Verbraucherin anzusehen . . .


Stromschlag für Mieter
Der Bundesgerichtshof hat einen klassischen Streitfall zwischen Vermieter und Mieter zugunsten des Vermieters entschieden: Wer trägt die Verantwortung für den durch einen technischen Defekt in der Mietwohnung angerichteten Schaden . . .


Räumungstitel gegen alle Bewohner erforderlich?
Der Bundesgerichtshof hat in den vergangenen Jahren durch zahlreiche Entscheidungen die Position des Vermieters immer schwieriger gemacht. Neuen Ärger schafft die Entscheidung vom 14. 8. 2008 – I ZB 39/08. Hier hatte der Vermieter wegen Mietrückständen gegen den Mieter einen Räumungstitel erwirkt . . .


Neuer Rückschlag für Vermieter
Nun hat es also auch die Gewerberaumvermieter getroffen. Hatte bislang ausschließlich der für das Wohnungsmietrecht zuständige 8. Senat des Bundesgerichtshof die Vermieter von Wohnräumen mit immer wieder neuer Rechtsprechung zu Schönheitsreparaturklauseln in Mietverträgen an den Rande der Verzweiflung gebracht, ist nunmehr der für die Gewerberaummiete zuständige 12. Senat nachgezogen . . .


Mieter haftet für Polizeieinsatz
Das Amtsgericht Gera (Urteil vom 4. 3. 2007, Az.: 1 C 54/07, InfoM 2008, 262) hatte sich mit dieser Frage auseinander zu setzen und fällte eine vermieterfreundliche, wenn auch problematische Entscheidung . . .


Vermieter zahlt Renovierung doch!
Der Bundesgerichtshof (BGH) hat am 9. 7. 2008 ein Urteil verkündet (Az.: VIII ZR 181/07), dass für Mieter und Vermieter von großer finanzieller Bedeutung ist. Was war geschehen? Der von Vermieter V verwendete Formularmietvertrag enthält eine nach der Rechtsprechung des BGH unwirksame Klausel zur Übernahme der Schönheitsreparaturen durch den Mieter M . . .


Selbstbeseitigung eines Mangels der Wohnung
Der zuletzt gerade im Zusammenhang mit den Schönheitsreparaturen und Nebenkosten sehr mieterfreundliche 8. Senat des Bundesgerichtshofes hat sich nunmehr mit seiner Entscheidung vom 16. 1. 2008 (Az.: VIII ZR 222/06) auf die Seite des Vermieters geschlagen . . .


Telefonkonferenz statt Eigentümerversammlung?
Jedes Jahr das gleiche: Obwohl die Eigentümerversammlung der Wohnungseigentumsanlage regelmäßig nur einmal jährlich stattfindet, passt der vom Verwalter angesetzte Tag dem Eigentümer wieder einmal nicht in den übervollen Terminplan . . .


Eigentümer sind auch Nachbarn
Der Bundesgerichtshof hat in einer aktuellen Entscheidung vom 28. 9. 2007 (V ZR 276/06) eine alte Streitfrage unter Juristen geregelt und damit für eine Vielzahl von Eigentümern die Möglichkeit eröffnet, neue Streitfelder zu finden und zu betreten . . .


Revolution bei der Betriebskostenabrechnung?
Der Bundesgerichtshof (BGH) sorgt wieder durch eine Entscheidung zum Mietrecht für Aufsehen. So hat der BGH in einer aktuellen Entscheidung (Urt. v. 20. 2. 2008, VIII ZR 49/07) dem Leistungsprinzip bei der Betriebskostenabrechnung eine Absage erteilt . . .


Betriebskosten auf dem Prüfstand des BGH
Immer häufiger streiten Mieter und Vermieter von Wohnraum um die richtige Umlage und Abrechnung der sogenannten Betriebskosten. Dies verwundert nicht, da sich die Kostenbelastung der Mieter aufgrund steigender Neben- und Energiekosten ständig erhöht . . .


Insolvenz des Vermieters –
Was wird aus der hinterlegten Kaution?

Bei den meisten Mietverhältnissen ist es üblich, dass bei Abschluss des Mietvertrags eine Mietkaution von zwei bis max. drei Monatsmieten hinterlegt wird. Diese soll grundsätzlich als Sicherheitsleistung des Mieters für zukünftige Ansprüche des Vermieters aus dem Mietverhältnis dienen . . .


Satellitenantenne und Religionsfreiheit
Darf der Mieter einer Wohnung auch gegen den Willen des Vermieters und Hauseigentümers eine Satellitenantenne installieren? . . .


Mein Freund der Baum –
Mein Feind, der Nachbar

So mancher Baum macht sich den "lieben" Nachbarn zum Feind, da er zu nah an der Grenze steht und seine Äste mit Blättern, Nadeln und Tannenzapfen auf das angrenzende Grundstück streckt . . .


Wohnungseigentum – schön aber schwierig
Millionen Deutsche sind Eigentümerinnen und Eigentümer von Eigentumswohnungen. Das ist auch gut so, dient es doch nicht zuletzt der Vermögensbildung. Die gesetzliche Lage ist aber in Streitfällen oft sehr schwierig, insbesondere bei der Abgrenzung vom Gemeinschaftseigentum aller Eigentümer zum Sondereigentum der Einzelnen . . .


Schimmel in der Wohnung – immer wieder Streit!
Der Vermieter sagt: Fehlerhaftes Lüftungs- und Heizungsverhalten des Mieters. Der Mieter antwortet: Dach und Fach sind nicht in Ordnung, die Feuchtigkeit kommt von außen. er in diesen - leider recht häufigen - Streitfällen Recht hat, kann regelmäßig nur ein Bausachverständiger beurteilen . . .


Die Kirschen aus Nachbars Garten
Sommerzeit ist auch Erntezeit. Da kann es schon einmal zum Streit um des Nachbars süße Kirschen kommen, die unverhofft auf dem eigenen Grundstück landen. Aber wie ist die Rechtslage? Darf man das Obst behalten, wenn der Baum auf Nachbars Grundstück steht . . .


Das neue Wohnungseigentumsrecht
Kaum ein anderes Rechtsgebiet hat in den letzten Jahren so viel Bewegung erlebt wie das Wohnungseigentumsrecht. Nach vielen Verzögerungen ist die Novelle des Wohnungseigentumsgesetzes am 26. 3. 2007(BGBl. 2007 I, 370) verkündet worden und am 1. 7. 2007 in Kraft getreten . . .








Zurück zur Übersichtsseite