Snippets
Snippets
25.03.2011 10:33
Drucken Vorlesen Senden
Grüner Laden: Wo die Geschäfte seit 25 Jahren blühen

Frühlingswetter und strahlender Sonnenschein - die passende Zeit, um das Jubiläum eines Pflanzenanbieters zu feiern. Ein Ansprechpartner rund um die Botanik ist seit 25 Jahren der „Grüne Laden“. Was in Bochum, Gelsenkirchen und Essen angefangen hat, konnte sich auch in der Klingenstadt durchsetzen. Zwei der insgesamt fünf Filialen der Kette sind in Solingen ansässig. Die Geschäfte an der Holbeinstraße in Wald und am Werwolf locken die Kunden mit regelmäßigen Angeboten.

„Im Moment werden verstärkt Schnittblumen angeboten“, sagt Geschäftsführer Roland Krüger, „das wird vom Kunden sehr gut angenommen.“ Auch die Dekorationsabteilung wurde stark ausgebaut.

Seit einem Jahr leitet Roland Krüger die Solinger Niederlassungen. Die Unternehmensgeschichte des Blumenfachmarktes wurde in Solingen vor allem durch Umzüge geprägt. Ehemals unterhielt der „Grüne Laden“ Geschäftsräume an der Kronprinzenstraße und der Dönhoffstraße. Die Standorte erwiesen sich allerdings als ungünstig. Momentan gibt es Überlegungen, die Filiale am Werwolf umzugestalten. Genaue Pläne liegen aber noch nicht vor.

Einen Vorteil des „Grünen Ladens“ sieht Roland Krüger vor allem in den Preisen: „Wir bieten günstig an, da wir groß einkaufen können. Den Vorteil geben wir an den Kunden weiter.“ Außerdem werde man stets freundlich und kompetent beraten. jp