23.02.2012 21:47
Drucken Vorlesen Senden
UN fordern von Irak Aufklärung der Bombenanschläge

New York/Bagdad (dpa) - Nach einer Anschlagsserie im Irak mit fast 70 Toten haben die Vereinten Nationen von den Behörden eine Aufklärung der Morde gefordert. Die Täter müssten zur Rechenschaft gezogen werden, sagte der Leiter der UN-Mission im Irak, der Deutsche Martin Kobler. Er verurteilte die Anschläge «in der schärfstmöglichen Form», die Angriffe seien inakzeptabel und müssten aufhören. Kobler war im August zum Sondergesandten im Irak berufen worden.