23.02.2012 23:15
Drucken Vorlesen Senden
Gedenken an Neonazi-Opfer

Berlin (dpa) - Deutschland verbeugt sich vor den Opfern des braunen Terrors: Mit einer bewegenden Trauerfeier und Gedenkveranstaltungen im ganzen Land haben Politik und Bevölkerung der Opfer der Neonazi-Mordserie gedacht. Kanzlerin Angela Merkel bat die Hinterbliebenen wegen falscher Verdächtigungen durch die Ermittler um Entschuldigung. Inzwischen könnte sich geklärt haben, woher die wichtigste Tatwaffe kam. Der festgenommenen Carsten S. hat gestanden, dass er der Zwickauer Terrorzelle eine Handfeuerwaffe samt Schalldämpfer geliefert habe.